Willkommen auf der Website der Gemeinde Däniken



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
Seite vorlesen Druck VersionPDF

Neuigkeiten

Gemeindebeitrag für Badekärtli

Anlässlich eines Workshops im Frühling 2018 befasste sich der Gemeinderat mit den Zielen der laufenden Legislatur. Ein vordringlicher Schwerpunkt ist die Prüfung möglicher Angebote für die Jugendlichen nach dem Austritt aus der offenen Jugendarbeit im unteren Niederamt (OJUN). Die dafür eingesetzte Arbeitsgruppe, bestehend aus Marianne Jetzer, Erika Schranz, Lukas Metternich und Ruedi Rickenbacher, hat sich eingehend mit der Thematik befasst und ihre Ziele für die Amtsperiode definiert.

Bereits beim damaligen Austritt aus der OJUN war klar, dass ein Teil des eingesparten Geldes wiederum den Däniker Kinder und Jugendlichen zu Gute kommen soll. In einem ersten Schritt beschloss der Gemeinderat deswegen die Einführung eines Gemeindebeitrags von 30 Franken an das Saisonabonnement des Freibads in Schönenwerd für alle in Däniken wohnhaften schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen.

In einem weiteren Schritt wurde der Grundsatzentscheid zur Überprüfung der Gemeindebeiträge an die Däniker Vereine mit Jugendförderung sowie die Prüfung der Einführung eines Skilagers gefällt. Diese beiden Punkte werden nun von der Arbeitsgruppe im Detail evaluiert und werden zu einem späteren Zeitpunkt wieder zur Sprache kommen.

Der Gemeinderat will mit dem Entscheid ein Zeichen zu Gunsten der Kinder und Jugendlichen und deren Familien setzen. Er freut sich, dass somit ein erster Anteil des eingesparten Geldes ab 2019 wiederum an die Kinder und Jugendlichen zurück fliesst.

 

Würdigung neues Schulprogramm und Reporting zu Leistungsvereinbarung der Schule

Die Schule Däniken erstellt jeweils für drei Jahre ein Schulprogramm. Das Schulprogramm ist eine mittelfristige rollende Planung sowie ein Führungsinstrument, das einerseits Aussagen macht über Ziele, die der Schule von der kantonalen oder kommunalen Aufsichtsbehörde vorgegeben werden. Andererseits werden Ziele berücksichtigt, die sich die Schule selber setzt. Der Schulleiter Ruedi Rickenbacher stellte dem Rat das neue Schulprogramm bis im Jahr 2021 vor. Die Entwicklungsschwerpunkte gliedern sich in die Themen Lehren und Lernen, Lebensraum Klasse und Schule, Schulpartnerschaft und Aussenbeziehungen sowie Professionalität und Personalentwicklung. Ruedi Rickenbacher legt auch in diesem Schulprogramm Wert darauf, dass trotz der begrenzten Ressourcen „Dänikenspezifisches“ Platz findet.

Mit der Vorstellung des neuen Schulprogramms präsentierte der Schulleiter das Reporting zur abgelaufenen Leistungsvereinbarung. Darin werden die Leistungsziele (Unterrichtsqualität, Umsetzung der kantonalen Entwicklungen sowie der Empfehlungen aus der externen Schulevaluation und der vier Kernelemente des Qualitätsmanagements) zwischen dem kantonalen Volksschulamt und der Gemeinde als Schulträger festgelegt. Die Einschätzungen der jeweiligen Umsetzungen sind durchwegs positiv.

Der Gemeinderat nimmt vom künftigen Schulprogramm wie auch vom Reporting zur abgelaufenen Leistungsvereinbarung erfreut Kenntnis und nutzt die Gelegenheit, sich bei Ruedi Rickenbacher und seinem Lehrerteam für die wertvolle Arbeit und das Engagement zu Gunsten der Schule Däniken zu bedanken.

Andrea Widmer, Gemeindeschreiberin



Datum der Neuigkeit 19. Sept. 2018