Willkommen auf der Website der Gemeinde Däniken



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
Seite vorlesen Druck VersionPDF

Neuigkeiten

Besuch der Bienenausstellung

 

Die 6. Klasse und ich, Gabriel Suter, waren in Olten im Naturmuseum. Wir trafen uns am Bahnhof. Die ganze Klasse ausser Frau Meier, welche leider krank war. Wir fuhren nach Olten, nach kurzer Zeit kamen wir an. Wir mussten nicht lange laufen. Es war eine Frau im Museum, sie hat uns herzlich begrüsst und uns die Regeln erklärt. Wir hatten Zeit, alles in diesem Gebäude anzuschauen. Ich fand die ausgestopften Tiere cool. Dann mussten wir in den 3. Stock wo die Bienen-Ausstellung war. Wir schauten dann einen 20minütigen Film, er war sehr interessant. Nach dem Film arbeiteten wir in Gruppen. Diese Gruppen hatten wir schon in der Schule abgemacht. Dann mussten wir unser Thema erarbeiten. Unser Thema waren die Nester und Lebensräume der Wildbienen. Ich hatte eine gute Gruppe. Die gewonnen Informationen mussten wir den anderen aus meiner Klasse vorstellen. Nachdem wir es uns allen vorgetragen haben, war die Zeit leider um, wir bedankten uns für alles. Eigentlich war geplant, dass wir nach Däniken laufen. Aber da es leider regnete (und die Begleitperson krank war; Anm. des Lehrers), musste unser Lehrer Herr Mauerhofer improvisieren. Darum ging er zum Ticketschalter. Dann fuhren wir mit dem Zug zurück nach Däniken und gingen noch zur Erlimatthalle.

Die lustige und lehrreiche Exkursion

Es war (k)ein ganz gewöhnlicher Freitagmorgen. Die Klasse 6a ging nach Olten in das Naturmuseum zur Bienenaustellung um das Thema Bienen besser zu verstehen. Um 7.55h trafen wir uns am Bahnhof Däniken. Dann, als wir alle da waren, stiegen wir in den Zug. Es hat so ausgesehen, als ob es bald regnen würde. Aber das wäre für die beste Klasse in Däniken kein ProblemJ. Als wir in Olten ankamen gingen wir zum Naturmuseum. Als erstes hat uns eine Frau im Museum die Regeln erklärt und wir konnten uns zuerst noch etwas umsehen. Als wir uns dann umgesehen haben, gingen wir einen Stock nach oben ins Bienenmuseum. Lena, Aimée, Behnaz, Arxhend und ich (Noelle) hatten das Thema „Blüten bestäuben“. Es ging darum wie die Pollen an der Biene kleben und das Bienen das UV Licht sehen. In den Gruppen hatten wir dann etwa eine halbe Stunde Zeit um die Fragen, die auf dem Blatt standen, zu beantworten. Jede Gruppe hatte 15 Minuten Zeit, um den interessanten Bienenkasten zu beobachten und die Königin zu suchen. Danach stellten wir uns alle unsere Themen vor. Das war sehr spannend. Den Film den wir am Anfang gesehen haben und die vorgestellten Themen halfen uns sehr, das Ganze zu verstehen. Nach einer gewissen Zeit machten wir uns auf die Suche eine gute Stelle für die Mittagspause zu finden. In dem Park in welchem wir gegessen haben, war es sehr schön und wir hatten es lustig. Bevor es anfing zu regnen machten wir uns auf den Weg zum Bahnhof. Nach kurzer Zeit kamen wir in Däniken an. Da wir noch Zeit hatten, gingen wir zur Erlimatthalle. Auf dem Weg halfen wir noch einer Maus über die Strasse. In der Erlimatthalle angekommen, fing es an in Strömen zu regnen aber zum Glück erst nach unserem Verstecken spielen. Nach unserer coolen Turnstunde gingen wir alle nach Hause. Die Exkursion war sehr lehrreich und cool.



Datum der Neuigkeit 15. Nov. 2018