https://www.daeniken.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=1364102
02.12.2021 23:28:22


Wohnbaugenossenschaft Kürzefeld finanziell gut aufgestellt / Verzicht auf Darlehenszins KND

Wohnbaugenossenschaft Kürzefeld finanziell gut aufgestellt
Mit der Urkunde über die Begründung eines selbständigen und dauernden Baurechtes aus dem Jahr 1992 hat die Gemeinde der Wohnbaugenossenschaft Kürzefeld Däniken das Baurecht bis am 01.01.2092 erteilt. Aktuell ist der Wohnbaugenossenschaft, gemäss Gemeindeversammlungsbeschluss vom 20.06.2011, der Baurechtszins bis 31.12.2021 erlassen. Die Wohnbaugenossenschaft verzichtet auf einen neuerlichen Antrag zum Erlass der Baurechtszinsen und bezahlt somit ab dem 01.01.2022 einen Baurechtszins in der Höhe von rund 4'900 Franken. Der Basiswert für die Verzinsung wird alle 5 Jahre anhand des Landesindex der Konsumentenpreise berechnet. Der Gemeinderat freut sich über die äusserst positive Entwicklung der Wohnbaugenossenschaft.

Verzicht auf Darlehenszins Kommunikationsnetz Däniken AG
Die Gemeinde ist Alleintaktionärin der Kommunikationsnetz Däniken AG (KND) und gewährt dieser Firma ein Aktionärsdarlehen in der Höhe von 2 Mio. Franken. Gemäss Vereinbarung wird das Darlehen ohne anderslautende Abmachung zu 0,8 % verzinst. Der Verwaltungsrat hat zur finanziellen Stärkung der KND den Gemeinderat um einen Verzicht des Darlehenszinses für das Jahr 2022 angefragt. Die Gemeinde hat der Elektra Däniken AG in der Startphase den Darlehenszins ebenfalls während 10 Jahren erlassen. Heute finanziert sich die Elektra selbst auf dem Markt und bezahlt der Gemeinde regelmässig eine Dividende.

Die KND kann nicht in allen Belangen mit der Elektra verglichen werden. Der Kommunikationsmarkt ist nicht so sicher und reguliert wie der Strommarkt. Die KND ist einem grossen Preiskampf und einer ständigen Entwicklung der Kommunikationsdienste ausgesetzt. Trotzdem hat sie ihren festen und wichtigen Stellenwert im Infrastrukturangebot in der Gemeinde Däniken. Es bleibt Sorge zu tragen, dass die Firma selbständig und eigen bleibt. Mit der Zustimmung zum Verzicht auf den Darlehenszins kann die Gesellschaft gestärkt werden und ruhiger in die Zukunft blicken.

Andrea Widmer, Gemeindeschreiberin



Datum der Neuigkeit 12. Okt. 2021
  zur Übersicht